Jahresabschluss am 07. und 08.12.2018

Am vergangenen Wochenende feierte der SSC „TUS“ Lünen-Wethmar die traditionelle Jahresabschlussfeier im Vereinsheim an der Graf-Adolf-Straße.

 

Tom Viereck startete die Weihnachtsfeier der jüngeren Jahrgänge am Freitag mit knapp 80 Kindern und einem Filmabend. Die zahlreichen älteren Aktiven begannen am Samstag Ihre Feier mit den Ehrungen der Trainer, Vorstandsmitglieder und treuen Mitglieder des Vereins. Christian Zapp, 1. Vorsitzender, blickte zudem auf das Jahr 2018 zurück – eine Fotoshow vervollständigte den Abschluss.

 

Ebenso wurden die Ehrungen der Vereinsmeister und Sonderpokalgewinner an diesem Abend durchgeführt.

 

Die Sportehrennadel in Bronze erhielten Ekin Afsin, Ruslan Iskakov, Dominik Patzelt und Laura Störmer. Jan-Philipp Kortmann und Melanie Spigiel wurde die silberne Ehrennadel überreicht. Und die Ehrennadel in Gold erhielt Matthias Hövener.

 

Den Leistungssteigerungspokal erhielten in diesem Jahr Emily Gramsch, Jg. 2006, und bei den Herren Ruslan Iskakov, Jg. 2007.

 

Jan Böckmann konnte den Rolf-Luscher-Pokal* für seine guten Leistungen mit nach Hause nehmen. Jan erreichte über 100m Brust eine Zeit von 1:11,35 und wich somit fast 12 Sekunden von der Pflichtzeit ab. (*Für die Leistung, die im positiven Sinne am weitesten von den Pflichtzeiten bei den „Südwestfälischen Jahrgangsmeisterschaften“ abweicht.)-

 

Den „SSC TUS-Vereinsmeister-Pokal"** konnte Matthias Hövener mit nach Hause nehmen. Er erhielt 545 Punkte für seine Zeit von 0:24,79 über 50m Freistil. Jan-Philipp Kortmann – der im letzten Jahr noch den 3. Platz belegte - lag mit 492 Punkten, die er über 100 Freistil in 0:56,90 erzielte, abgeschlagen dahinter. Den dritten Platz belegte Gerrit Gutschera über 50m Schmetterling in 0:27,62. Er erhielt 491 Punkte und lag und knapp unter dem zweiten Platz (**Für die beste Leistung ermittelt anhand der FINA-Punktetabelle bei den jährlichen Vereinsmeisterschaften).

 

Um den „Björn-Jankord-Pokal“ machten sich all diejenigen Schwimmer des SSC TUS verdient, die an den meisten Wettkämpfen teilnahmen. In dieser Wertung hatte Luuk Neumann mit 77 Einsätzen auf 17 Wettkämpfen die Nase vorn.

 

Im Anschluss an die Ehrungen ließen alle Beteiligten den Abend und das Schwimmjahr bei leckerem Essen und unterhaltsamen Gesprächen mit Tanz und Musik feierlich ausklingen.

 

Simone Quante

19. Vereinsmeisterschaften am 04.11.2018

Ein voller Erfolg waren die 19. Vereinsmeisterschaften des SSC „TUS“ Lünen-Wethmar am letzten Wochenende im Lippe Bad. Zahlreiche Eltern und Verwandte hatten es sich nicht nehmen lassen, ihren Nachwuchs bei den spannenden Wettkämpfen zu unterstützen und sorgten so für einen stimmungsvollen Ablauf.

 

Mit 114 Teilnehmern und 363 Starts konnten die Verantwortlichen des SSC „TUS“ in diesem Jahr einen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr verbuchen. Erfreulich war auch, dass trotz des Erkältungswetters lediglich 25 Starts abgesagt wurden, so dass eine außergewöhnlich hohe Beteiligungsquote von über 93 % verzeichnet werden konnte.

 

Auch die Leistungen konnten sich durchaus sehen lassen. So registrierten die SSC „TUS“-Trainer  am Ende der fast 3 ½ stündigen Veranstaltung 97 neue Bestleistungen. Erfolgreichste Medaillensammler waren Dominik Patzelt (JG 1995) mit 6 Siegen, Jan Böckmann (2003), Justus Garn (2010), Ruslan Iskakov (2007), Pan-Philipp Kortmann (2002), Max Puppe (2008), Ida-Lotte Seiler (2008), Lara Vogt (2007), Paula Volk (2009) und Nina Weinberg (2000) mit jeweils 5 Siegen.

 

Besondere Aufmerksamkeit genossen wieder die ganz jungen Aktiven aus der Seepferdchengruppe, die zum ersten Mal über 25m Freistil in einem Testwettkampf an den Start gingen. Für ihren Mut und Einsatz wurden alle 21 Teilnehmer mit einer Medaille und einem kleinen Präsent belohnt.

 

Organisatorisch verlief die Veranstaltung in gewohnt ruhigen Bahnen. Dank zahlreicher Helfer konnte der Wettkampf fast exakt genau in dem vorausberechneten Zeitrahmen über die Bühne gebracht werden.

 

Aus den erzielten Leistungen vom Sonntag werden nun die Gesamtvereinsmeister ermittelt. Bei den Senioren werden die besten 2 Ergebnisse und bei der Jugend die besten 3 Ergebnisse als Grundlage genommen. Die Ehrung erfolgt dann traditionell bei den Jahresabschlussfeiern am 07. und 08. Dezember 2018.

 

Simone Quante

NRW Kurzbahnmeisterschaften der Masters am 06./07.10. in Gladbeck

Die Masters des SSC „TUS“ Lünen-Wethmar starteten am Wochenende bei den Nordrhein-Westfälischen Kurzbahn-Meisterschaften in Gladbeck.

 

Nach dem erfolgreichen Wochenende in Kamen belegte auch hier die Damenstaffel mit Sarah Fladung, Susanne Kinscher, Melanie Spigiel und Martina Volk über 4x50m Freistil in 02:24,27 den ersten Rang und holte sich überzeugend den Titel.

 

Bei den Einzelstarts überzeugten Sarah und Sebastian Fladung. Sarah belegte über 100m Freistil in 01:09,56 den dritten und Sebastian über 100m Brust in 01:18,03 den zweiten Platz. Sarah Fladung sicherte sich zudem noch über 50m Freistil in 00:31,61 und 100m Rücken in 01:28,55 jeweils den dritten Medaillenrang. Ein guter Einstieg nach einer längerfristigen Babypause.

 

Susanne Kinscher verfehlte mit einer Zeit von 01:37,49 über 100m Rücken knapp einen Medaillenplatz und landete auf dem 4. Rang.

 

Gute Leistung zeigte auch wieder Martina Volk über 50m Freistil in einer Zeit von 00:39,55. Martina sicherte sich einen Platz auf dem Treppchen und holte Silber.

 

Simone Quante

Südwestfälische Meisterschaften der Masters am 16.09. in Kamen

Melanie Spigiel nahm erfolgreich an den Südwestfälischen Meisterschaften in Kamen teil.

 

Insgesamt viermal wurde Spigiel in Ihrer Altersklasse 40 Südwest-fälische Meisterin.

 

Über 100m Freistil siegte sie in einer Zeit von 1:12,76 überlegen vor der Zweitplatzierten aus Dortmund. In einer Zeit von 00:36,99 über 50m Schmetterling gelang ihr ebenfalls ein Sieg. 

 

Über 100m Lagen sowie die 50m Freistil sicherte sich Spigiel ebenfalls den Titel und somit den höchsten Platz auf dem Treppchen. Die 100m Lagen bewältigte sie in 1:24,78, die 50m Freistil in 00:32,54.

 

Eine vielversprechende Saison wartet auf Melanie Spigiel.

 

Simone Quante

 

Erfolgreiche Masters bei den NRW-Meisterschaften in Kamen

Die Masters des SSC TUS Lünen-Wethmar starteten erfolgreich bei den Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften im Kamener Freibad. Allen voran die leistungsstarken Staffeln mit Martina Volk, Gisela Haushalter, Susanne Kinscher und Laura Störmer. Die Schwimmerinnen holten sich sowohl die NRW-Titel über 4x50 Lagen, 4 x 50 m Freistil und 4 x 50m Brust.

 

Bei den Einzelstarts überzeugte Gisela Haushalter über 100m Rücken in 1:52,12 mit der Titelplatzierung in der Altersklasse 60. Auch Martina Volk konnte erfolgreich die ersten Plätze über 200m Freistil in 3:20,28 und 50m Freistil in 0:38,53 für sich deklarieren. Über 100m Freistil und 100m Brust musste sie sich knapp geschlagen geben und erreichte jeweils den zweiten Rang und die Vizemeisterschaft.

 

Susanne Kinscher belegte über 50m Freistil in 0:37,42 den fünften und über 100m Rücken in 1:40,75 den vierten Rang und verpasste somit knapp die Medaillenränge.

 

Simone Quante

Dominik Patzelt erwirbt die Trainer C-Lizenz

Dominik Patzelt hat erfolgreich die Prüfung zum C-Lizenz-Trainer im Bereich Leistungssport Schwimmen abgelegt.

 

Patzelt trainiert bereits seit 1 1/2 Jahren die Wettkampfmannschaft des SSC „TUS“. Um das Training weiter optimieren zu können und somit die Trainingsqualität in der Leistungsmannschaft zu verbessern, absolvierte er die umfangreiche Ausbildung.

 

Nicht nur die Vermittlung der richtigen Schwimmtechnik, auch die Trainings- und Saisonplanung standen auf dem Stundenplan. Des Weiteren waren soziale Themen ein wichtiger Schwerpunkt in der Ausbildung.

 

Patzelt – seinerseits selbst Leistungsschimmer – freut sich über das Vertrauen des Vereins und die Möglichkeit seine Mannschaft weiterhin auf einem leistungsstarkem Niveau nach vorne zu bringen.

 

Simone Quante

Jugendzeltlager in Gimbte vom 18.-21.05.2018

Am vergangenen Pfingstwochenende wurde die langjährige Tradition des Jugendzeltlagers in Gimbte bei Greven durch die Schwimmer des SSC „TUS“ Lünen-Wethmar 1953/99 e.V. fortgesetzt:

 

Das traditionelle Jugendzeltlager wurde an bewährter Stelle - auf dem Hof der Familie Spielbrink - mit fast 30 Aktiven durchgeführt. Bei traumhaftem Wetter trainierten die Teilnehmer dreimal täglich an Land und im Wasser des Freibades Greven. Das Trockentraining wurde abwechslungsreich von Dorina Neuman gestaltet.

 

 

Die Trainingspausen waren zusätzlich für die (Nicht-)Aktiven mit vielen Freizeitaktivitäten gespickt. Lea Koch organisierte kreative Gruppenspiele am Zeltplatz, eine Ralley durch die örtliche Umgebung und flotte Ausdauerspiele. Die Abende klangen beim gemütlichen Beisammensein am Lagerfeuer aus.

 

Auch der örtliche Schwimmverein TVE Greven fand mit seiner Mannschaft wieder den Weg zu den Lüner Schwimmern. So wurde der Samstag ausgiebig dazu genutzt Erinnerungen auszutauschen, gemeinsam zu Grillen und die jeweiligen Kräfte bei einem Laufspiel zu messen.

 

Für die Verpflegung sorgte bis Sonntag erneut der Eventkoch David Scheffler. Danach nahmen die Aktiven die Zubereitung selbst in die Hand. In der letzten Nacht mussten die von Spiel und Sport schon recht erschöpften Aktiven noch einmal alle Kräfte für eine Nachtwanderung über verschlungene Waldpfade sowie schmale Wege entlang der Ems zusammennehmen. Dorina Neumann führte zielstrebig die dreistündige - mit vielen Überraschungen gespickte - Nachtwanderung an

 

Simone Quante

Christian Zapp steht weiterhin an der Spitze des SSC "TUS"

Christian Zapp, Theo Michelt, Hans-Ulrich Mos, Annerose Mos, Aileen Wieloch

Bei der diesjährigen Mitglieder-versammlung des SSC "TUS" Lünen-Wethmar wurde Christian Zapp einstimmig von den zahlreich erschienenen Mitgliedern zum 1. Vorsitzenden wiedergewählt und führt den erfolgeichen Schwimmverein zusammen mit dem 2. Vorsitzenden Raphael Päckner zwei weitere Jahre an.

Zapp betonte in seiner Rede die positiv gesteigerten Mitgliederzahlen gegenüber den letzten Jahren.

Weiterhin stellte er die gute Arbeit der Trainer und Übungsleiter unter der sportlichen Leitung von Stephanie Tiedtke und deren Vertreterin Pia Viereck heraus. Gerade im Nachwuchsbereich lässt dieses auf eine positive und leistungsstarke Zukunft zu hoffen.

 

Der SSC "TUS" kann auf viele langjährige Vereinsmitglieder bauen. Gleich 12 Mitglieder wurden vom neuen und alten Vorsitzenden für ihre Treue ausgezeichnet.

 

Jan Böckmann, Tim Böckmann, Cora Engel, Jonathan Gröne, Lennart Köhler, Lucas Rümenapp, Doreen Schulz und Aileen Wieloch erhielten die Vereinsehrennadel für ihre 10 jährige Mitgliedschaft.

 

Annerose Mos, Kai Gumprich, Tobias Volk und Hans-Ulrich Mos sind dem SSC "TUS" schon 25 Jahre treu und erhielten Ehrenurkunden.

 

Für ihre langjährige Mitarbeit in verschiedenen Vorstandsämtern wurden Theo Michelt und Hans-Ulrich Mos zudem mit der Vereinsehrennadel in Gold ausgezeichnet.

 

Simone Quante

 

34. Int. Deutsche Meisterschaften "lange Strecken" der Masters am 21.04. in Wetzlar

Deutsche Meisterschaften Master Schwimmen

SG Lünen erfolgreich mit zweimal Bronze

 

Lünen. Mit zwei Bronzemedaillen kehrten die erfolgreichen Schwimmerinnen der SG Lünen Master am vergangenen Samstag von den 34. Int. Deutschen Meisterschaften der Masters im hessischen Wetzlar zurück.

 

Ein Podestplatz in der 4 x 200m Freistilstaffel in der Altersklasse 200+ war gesetzt. In der Besetzung Susanne Kinscher, Gisela Haushalter, Martina Volk und Melanie Spigiel erfüllten die Schwimmerinnen in einer Zeit von 12:56,56 alle Erwartungen und sicherten sich die Bronzemedaille hinter den Schwimmerinnen der SG Essen und des SC Wiking Herne 1921.

 

Spannend wurde es bei der 4 x 200m Bruststaffel in der Altersklasse 200+. Zum ersten Mal starteten die SG Lünen Masters auf dieser Strecke bei den Deutschen Meisterschaften. In der Besetzung Martina Volk, Britta Hackländer, Gisela Haushalter und Melanie Spigiel lieferten sich die SG Lünen Damen ein fulminantes Rennen mit den Konkurrentinnen. In einer Zeit von 16:39,20 verpasste die Staffel aus Lünen nur knapp den zweiten Platz und sicherte sich die Bronzemedaille.

 

Melanie Spigiel

38. Frühjahrsschwimmfest Wfr. TuRa Bergkamen am 18.03.

Jahrgangspokal für Justus Garn beim Frühjahrsschwimmfest in Bergkamen

Unsere Youngsters nahmen am Wochenende erfolgreich am Frühjahrsschwimmfest in Bergkamen teil. Am Ende brachten sie 14 Medaillen, viele neue persönliche Bestzeiten und noch mehr Erfahrungen mit nach Hause.

Auf dem Treppchen in Bergkamen standen die Geschwister Jonas und Justus Garn (2007 und 2010), Zeynep Sena Ibis (2008), Max Puppe (2008) und Paula Volk (2009). Aber auch diejenigen, die sich wegen der starken Konkurrenz in den jüngeren Jahrgängen nicht durchsetzen konnten zeigten, was sie können: Carla Schulte, Ida Lotte Seiler und Svenja Spork (alle 2008) schwammen bei jedem ihrer Starts eine neue Bestzeit.

Wegen seinen super Leistungen schaffte es Justus Garn am Ende als jüngster Lüner Schwimmer, sich den Pokal für die beste Leistung in seinem Jahrgang zu erschwimmen. Paula Hees verpasste diesen als zweite in ihrer Gesamtwertung knapp. Paula Volk, Max Puppe und Jonas Garn waren in ihrem Jahrgang am Ende Drittplatzierte.

 

Viktoria Michelt

NRW-Masters-Meisterschaften auf den mittleren und langen Strecken am 11.03. in Bochum

Am vergangenen Wochenende fanden die Nordrhein-Westfälischen Meisterschaften der Masters auf der mittleren und langen Strecke im Unibad Bochum statt.

 

Fünf Aktive des SSC-TUS Masterbereich nahmen erfolgreich an dem Wettkampf teil und brachten einen Titel sowie Medaillen mit nach Lünen.

 

Allen voran Gisela Haushalter und Martina Volk. Martina Volk (Jg. 1963) holte sich in einer Zeit von 3:54,51 vor Ihrer Teamkollegin Britta Hackländer (Jg. 1959) den Titel über 200m Brust.

 

Auch Gisela Haushalter (Jg. 1954) überzeugte mit Ihrer Leistung und erreichte über 200m Brust in einer Zeit von 4:10,81 den dritten Platz und über 200m Rücken in 3:59,15 den zweiten Platz.

 

In der Altersklasse 40 erschwamm sich Melanie Spigiel ebenso einen oberen Rang auf dem Treppchen. Über 400 Freistil gelang ihr dies in einer Zeit von 5:44,51.

 

Simone Quante